Reiseinformationen

Allgemeine Informationen über Mallorca. Wetter und Klima auf Mallorca, Anreise, Geschichte, Land und Leute, Feiertage, Flora und Fauna, Feiertage und mehr ...

Mallorca AKTIV

Das tolle Klima auf Mallorca lässt ganzjährig viele Outdooraktivitäten zu, wie Tauchen, Golfen, Wandern, Segeln & Surfen, Radfahren, Reiten, Wakeboarden, Klettern, Quadfahren und mehr ...

Mallorca von A-Z

In den Rubriken Mallorca ABC und Dies und Das finden Sie wissenswertes über Mallorca. Salzgewinnung, die Mandelblüte, den Mönchsgeier, Naturparks und mehr ...

Homepage » Aktuelles » Aktuelles Archiv

Aktuelles Archiv

Der online Reiseführer für Mallorca


Fan Mallorca Shopping eröffnet

Das neue Einkaufszentrum Fan Mallorca Shopping eröffnet am 22. September 2016. Das Einkaufszentrum liegt ca 5 Autominuten vor den Toren von Palma Richtung Flughafen. Auf einer Fläche von ca 66.000 Quadratmetern laden auf 2 Stockwerken 120 Geschäfte und Gastronomiebetriebe zum Shoppen ein. Es sind dort unteranderem vertreten: MediaMarkt, Samsung, Mango, C&A, Pimkie, Adidas, Burger King, Vans, Deichmann, Pandora, H&M, Primarkt, Dock 39, Starbucks und viele mehr.

Die Adresse lautet: Camí Nou de son Banya, 168, 07007 Palma, Illes Balears, Spanien
Zu erreichen ist das Shoppingzentrum auch mit der Buslinie 3

Weitere Infos auch auf der Homepage: www.fanmallorca.com


Regen auf Mallorca(20.09.16)

Nachdem es im Sommer mehrere Monate fast gar nicht geregnet hat, sind am 20.09. 16 ergiebige Regenfälle über Mallorca niedergegangen. In Llucmajor fielen 27 Liter pro Quadratmeter, in Palma 15,7 Liter, im Sineu in der Inselmitte ca .19 Liter. In Palma kam es aufgrund der starken Regenfälle zu mehreren kleinen Unfällen. Auch einige Strände wurden wegen der Regenfälle und heftiger Gewitter gesperrt.

Der spanische Wetterdienst AMET sagt auch für Mittwoch noch Regenfälle auf Mallorca voraus. Besonders betroffen sind die Gebiete im Norden und Nordwesten von Mallorca.


Oktoberfeste auf Mallorca

Das Oktoberfest wird auf Mallorca gleich an mehreren Orten gefeiert.

Ab Mitte September ist im Bierkönig an der Playa de Palma alles auf Oktoberfest eingestellt. Im Megapark hat das Oktoberfest am 16.09. begonnen und geht bis zum 22.10.2016. Vom 29.09. bis zum 12.10. wird in einem Festzelt in Santa Ponca gefeiert. In Palma geht es dann auf dem Festivalgelände Son Fusteret vom 20. 10. bis zum 30.10. mit dem Feiern weiter.

Auch in einigen anderen Partylocations wie z.B. dem Bierbrunnen in Cala Ratjada auf Mallorca gibt es in dieser Zeit Partys und Feste zum Thema Oktoberfest.


"kalter" August auf Mallorca

Der August 2016 war der kältesten Augustmonat seit 6 Jahren auf Mallorca. Inselweit lag die Durchschnittstemperatur bei 24,5 Grad und damit 0,7 Grad unter den normalen Durchschnitt. Auch die Nächte lagen mit einem Durchschnitt von 18,8 Grad 1,1 Grad unter dem Durchschnitt.


Bitte achten Sie auf die Warnflaggen am Strand und hören Sie auf die Anweisungen der Rettungsschwimmer! (12.08.16)

Gerade in den letzten Tagen sind besonders um die Playa de Muro gefährliche Unterströmungen aufgetreten. Eine deutsche Urlauberin ist bereits ums Leben gekommen. Einige Menschen mussten gerettet werden. Diese sind trotz der Warnung schwimmen gegangen.

Auf Mallorca gibt es gefährliche Unterströmungen, die selbst für geübte Schwimmer lebensgefährlich sind. Es sind nicht an jedem Strand Rettungsschwimmer und Sie sollten vor dem Baden die Flaggen am Strand beachten.
Rot = Lebensgefahr ( Bade und Schwimmverbot )
Gelb = Vorsicht
Grün = Keine Gefahr


Das Wasser wird knapp (August 2016)

Der wenige Regen im Winter, seit Monaten ebenfalls wenig Regen und viel Sonne, dazu die vielen Touristen in den Sommermonaten, das hat Auswirkungen auf die Wasserreserven von Mallorca. Sie sind auf dem tiefsten Stand seit 10 Jahren.

Das Wasseramt der Balearen hat für das zentrale Landesinnere die Dürre-Warnstufe Orange ausgerufen. Diese gilt für die Ortschaften Ariany, Campos, Maria de la Salut, Montuïri, Petra, Porreres, Sant Joan, Santa Margalida sowie Vilafranca.

In vielen Hotels liegen Flyer der Inselregierung aus, in denen die Urlauber sparsamen Umgang mit dem Wasser aufgerufen werden. Die Urlauber werden z.B. gebeten auf das tägliche wechseln der Handtücher zu verzichten.


Deutscher Urlauber ums Leben gekommen (17.6.16)

Am Freitagmittag ist ein 33-jähriger Deutscher Urlauber an der Playa de Palma ums Leben gekommen. Passanten entdecken den Mann regungslos im Wasser treibend. Nachdem der Mann an Land gezogen wurde versuchten Rettungskräfte vergeblich den Urlauber zu reanimieren


08.06.16. Waldbrand bei Puigpunyent

Am Mittwochnachmittag ist in der Gemeinde Puigpunyent(nahe der Siedlung Son Net ) ein Waldbrand ausgebrochen. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Ibanat sind dabei die Flammen zu bekämpfen. Die Rauchwolken sind noch in Palma zusehen.


Macht die Polizei ernst am Ballermann?

Laut der spanischen Tageszeitung Ultima Hora greift die Lokalpolizei in Palma und an der Playa de Palma nun härter durch. In der letzten Tagen gab es einige Anzeigen für einschlägige Lokale und Privatpersonen. Die Polizei will damit die Alkoholexzesse und Ruhestörungen an der Partymeile eindämmen. Auch hat Stadtverwaltung entsprechende Hinweisschilder aufgehängt, die über die geltenden Verhaltensregeln informieren. Desweiteren wurde das Polizeiaufgebot an der Playa de Palma und in Palma erhöht.


Massenschlägerei am Megapark

Am Abend des 13.05.2016 kam es gegen 19.15 Uhr zu einer Massenschlägerei am Ballermann auf Höhe des MegaParks. Eine Gruppe von alkoholisierten deutschsprachigen Jugendlichen ging auf schwarzafrikanische Straßenverkäufer los. Es soll sich dabei um ca. 30 Personen gehandelt haben. Laut Medienberichten sollen die deutschen Touristen stark alkoholisiert gewesen sein. Etwa 10 Touristen zogen sich Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus. Wieviele Afrikaner verletzt wurden ist bis jetzt unklar.


Hagelgewitter auf Mallorca

In einigen Regionen auf Mallorca gab es am Freitag (13.05.16) heftige Hagelschauern. In Palma hatten manche Hagelkörner einen Durchmesser von zwei Zentimetern Den meisten Niederschlag gab es im Norden der Insel mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter. In und um Sa Poebla wurden einige Salatfelder verwüstet und Teile der Kartofelernte vernichtet.


Blauhai im Hafenbecken von Palma de Mallorca

Am 11.5. wurde im Hafenbecken von Porto Pi ein 2,5 Meter langer Blauhai entdeckt. Die Guardia Civil brachte nach anfänglichen Schwierigkeiten den Hai zurück auf das offene Meer. Leider war die Aktion nicht wirklich erfolgreich. Bereits am Donnerstag schwamm das Tier erneut durch das Hafenbecken. Er wurde daraufhin wieder ins offene Meer gelockt. Warum der Hai so nah an die Küste kam ist unklar. Es wird vermutet, das der Hai einem Fischerboot gefolgt ist, welches wohl Fischreste über Bord entsorgte.
Einen Video vom Hai gibt es auf Youtube zusehen.


IS-Unterstützer in Palma festgenommen

Die spanische Tageszeitung Ultima Hora berichtet, das am 19.04. 2016 in Palma ein Mann festgenommen wurde, der in Verbindung zur IS stehen soll. Es soll sich hierbei um einen 26-jährige Marokkaner handeln. Die Zeitung beruft sich auf Informationen des spanischen Innenministeriums. Viele Medien berichten, der Islamische Staat plant offenbar Terror-Akte an beliebten europäischen Urlaubsstränden. Als fliegende Händler getarnt sollen Anhänger der Terror-Gruppe dort eingeschleust werden und Anschläge verüben.

Waldbrand bei der Cala Tuent

Bei einem Waldbrand unweit der Cala Tuent an der Nordküste von Mallorca wurden in der Nacht zum 11.04.2016 ca. 13 Hektar Wald und Gebüsch zerstört. Am Montag morgen hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle. Ausgebrochen war der Brand auf der Finca Can Lleig beim Verbrennen von Buschwerk. Durch starken Wind ist wohl das Feuer außer Kontrolle geraten.

2016 - Die beste Saison der Geschichte?

Laut deutschen und britischen Reiseveranstalter auf der Tourismus-Wirtschaftsmesse ITB erwarten diese in diesem Jahr die beste Sommersaison in der Geschichte der Balearen. Im vergangenen Jahr verbrachten 3.7 Millionen Urlauben aus Deutschland ihren Urlaub auf Mallorca. Diese Jahr können es bis zu sieben Prozent mehr werden, prophezeit der Verband der Hoteliers auf Mallorca.

Der Roten Blitz wird barrierefrei

Der Betreibergesellschaft „touristischer Bummelzug Roter Blitz“ wurde von der balearischen Landesregierung eine Frist gesetzt um die Barrieren für gehbehinderte Fahrgäste abzubauen. Diese muss bis Ende 2018 von der Betreibergesellschaft umgesetzt werden.

15.01.2016 - Es wird kühler auf Mallorca

Nachdem die letzten Wochen mildes Wetter auf Mallorca vorherrschte, bringt nun pünktlich zur Mandelblüte eine Kaltfront winterliche Temperaturen nach Mallorca. Mitte/Ende Januar soll es windig, regnerisch und trüb werden, im Tramuntana-Gebirge werden auch einzelne Schnee und Graupelschauer erwartet. Für das kommende Wochenende über gilt Warnstufe Gelb aufgrund von Schneefall, Wind und stürmischer See. Die Schneefallgrenze soll auf knapp über 500 Meter fallen. Nachts liegen die Temperaturen zwischen -1 und 5 Grad, tagsüber bei 10 bis 13 Grad.

14.01.2016 - Die ersten Mandelbäume auf Mallorca blühen

Aufgrund der milden Temperaturen in diesen Winter, beginnen auf Mallorca schon mitte Januar die ersten Mandelbäume zu blühen. Generell lässt sich sagen, dass in den flachen und etwas milderen Regionen wie etwa im Osten von Mallorca die Mandelblüte früher einsetzt als in der bergigen Regionen der Serra de Tramuntana. Je nachdem wie sich die Wetterlage entwickelt dauert die Madelblüte ca. vier bis sechs Wochen an.

Die Touristensteuer auf Mallorca kommt

Ab Sommer 2016 führt Mallorca die Urlaubssteuer ein. Die Steuer soll in erster Linie in den Natur- und Umweltschutz sowie in die touristische Infrastruktur investiert werden. Die Touristensteuer liegt zwischen 50 Cent und zwei Euro pro Person und Tag. Sie wird gestaffelt nach der Art der Unterkunft sowie nach der Saison. Die Touristenabgabe soll auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera in touristischen Unterkünften jeder Art erhoben werden.

04.09.2015 Hagelstrum,Regenfälle und Überschwemmungen in Palma

Das schwere Unwetter am 4.09. hat mit Hagelschauern und heftigen Regenfällen hat den Verkehr in Palma de Mallorca zusammenbrechen lassen. Die Polizei und Feuerwehr war ununterbrochen im Einsatzs. Ganze Straßenzüge wurden überflutet, Ampeln fielen aus, Flüge hatten Verspätung oder mußten umgeleitet werden, sogar in die Hallen des Flughafens drang Wasser ein. Die Hagelkörner hatten einen Durchmesser von bis zu drei Zentimetern. Auch die Regionen um Calvià und Andratx waren von den Überschwemmungen betroffen. Entlang der Küste sind auch einzelne Windhosen gesichtet worden. 5 Menschen wurden auf der Insel durch das Unwetter verletzt. Für das Wochenende hat der spanische Wetterdienst Aemet die Warnstufe Gelb auf ganz Mallorca ausgedehnt

03.09.2015 Drei Strände bei Palma gesperrt

Die Strände Can Pere Antoni und Ciudad Jardin bei Palma de Mallorca sowie auch der Strandabschnitt beim Balneario 13 an der Playa de Palma sind am Donnerstag(03.09.2015) geschlossen wurden. Ursache soll eine Verunreinigung sein, die auf die starken Regenfälle in den letzten Tagen zurückzuführen ist. An den betroffenen Stränden weht die rote Flagge.

Der Grund sollen wohl überlaufende Abwasserkanäle und die Verunreinigung aus einem Torrent sein, was aber noch untersucht wird.
.

02.09.2015 Regen und Gewitter auf den Balearen

Der September beginnt regnerisch auf den Balearen. In der Region um Felanitx wurdern durch die heftigen Regenfälle am Dienstag Torrents überflutet. An der Nachbarinsel Formentera wurden Tornados über dem Meer gesichtet. Auch in den nächsten Tagen soll es bedeckt bleiben und es sind heftige Regenschauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen liegen bei knapp unter 30 Grad und es bleibt schwül.
.

Deutscher Urlauber ertrinkt an der Playa de Palma

Ein 76 Jahre alter Mann aus Deutschland ist am Montag(31.08.2015) beim Baden im Meer an der Playa de Palma ertrunken. Das Unglück ereignete sich am Morgen gegen 9.30 Uhr auf Höhe des Balneario sechs. Ein Rettungsschwimmer versuchte vergeblich den Mann wiederzubeleben. Jeder Jahr kommt es auf Mallorca leider immer wieder zu tödlichen Badeunfällen.
.

23.08.2015 Grausige Funde auf Mallorca

Knochenfunde auf Mallorca
Ein Wanderer hat am Wochenende in der Nähe des Klosters Lluc in einem Waldstück einen Rucksackentdeckt. Nach den Angaben der Polizei wurde neben dem Rucksack die Reste eines menschlichen Skeletts gefunden. Um die Knochen genauer zu untersuchen, wurden diese in die Rechtsmedizin nach Palma de Mallorca gebracht.
Update: Die gefundenen Leichenteile sollen zu einer 45-jährige Frau gehören, die seit acht Jahre vermisst wurde
.
Schauriger Fund in Sa Coma
Am Sonntag wurde am Strand von Sa Coma ein menschlicher Arm angespült. Die Polizei vermutet, dass dieser zu dem Mann gehöre, der am Freitag tot aus dem Meer geborgen wurde

16.08.2015 Regen und Gewitter auf den Balearen

Am dritten Augustwochenende ging es auf Mallorca fast herbstlich zu. Die Höchsttemperaturen lagen in Palma bei 21 Grad. Es gab heftige Regenfälle und Gewitter. Auf den gesamten Balearen wurden von Freitag bis Samstag 4000 Blitzeinschläge verzeichnet. Die meisten Niederschläge gab es im Raum Campus mit 35,4 Litern pro Quardratmeter. Der spanische Wetterdienst Aemet hat für Samstag (15.8.) für ganz Mallorca die Warnstufe Orange herausgegeben. Nun hat sich das Wetter wieder beruhigt und es bleibt sommerlich.

Touristensteuer ab 2016?

Die spanischen Balearen planen im kommenden Jahr eine Touristenabgabe einführen. Laut dem Tourismusminister der Balearen, Biel Barceló, soll diese ein bis zwei Euro pro Tag und Urlauber sollen es werden. Mit der Einziehung soll voraussichtlich Ende 2016 begonnen werden.

31.07.2015 Plastikmüll bedroht Mallorca

In den letzten Tagen ist an einigen Stränden an der Südküste und Südostküste Mallorca das Badevergnügen getrübt. Der ungünstige anhaltende Südwind treibt riesige Menge Plastik von der afrikanischen Küste zu den Balearen. Die sogenannten Müllboote auf Mallorca sind im Dauereinsatz.

09.07.2015 Massenschlägerei an der Playa de Palma

Bei der Massenschlägerei am 09.07.2015 in der bekannten Schinkenstraße an der Playa de Palma sind wohl zwei der beteiligten Urlauber verletzt worden. Der genaue Grund für die Auseinandersetzung zwischen deutschen Touristen und afrikanischen Straßenhändlern ist weiterhin unklar. Laut der Tageszeitung Ultima Hora soll einer der Urlauber von einem Barhocker am Kopf getroffen worden sein und hat daraufhin das Bewusstsein verloren. Ein weiterer Urlauber wurde von einem zerbrochenen Bierkrug verletzt. Einige Passanten hatten die Schlägerei gefilmt.

Hitzewelle auf Mallorca hält weiter an

Auch in der nächsten Woche(bis zum 11/12. 07.2015) ist mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zu rechnen. Bis zu 38 Grad in Schatten steigt das Thermoneter, an den Stränden ist es etwas kühler. Der Wetterdienst Aemet hat die Warnstufe Gelb am Donnerstag (2.7.) fast auf die gesamte Insel ausgedehnt. Es wird geraten, viel zu trinken(Wasser), nur leichte Kost zusich zu nehmen, die Fensterläden am Tage geschlossen zu halten, sich im Schatten aufzuhalten und auf körperliche Aktivitäten in der Hitze zu verzichten.

Fluglotsen drohen im Juni mit Streik

Die spanische Gewerkschaft der Fluglotsen hat für den Juni 2015 Streiks angekündigt. Die Lotsen am Flughafen Son Sant Joan sollen am 8., 10., 12. und 14. Juni jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 18 bis 20 Uhr ihre Arbeit niederlegen.


Erste Hitzewelle im Mai 2015 ist geschafft

Nach der Hitzewelle im Mai 2015, bei der im vielen Orten das Thermometer weit über 30 Grad kletterte kommt nun ein Wetterumschschwung mit kühlen Temperaturen auf Mallorca zu. In den nächsten Tagen wird es teilweise nicht wärmer wie 19 Grad.


Der Winter hat Mallorca fest im Griff(06.02.2015)

Bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes hast das balearische Wetteramt die Warnstufe Gelb ausgerufen. In der Serra de Tramuntana hatte es Mitte der Woche oberhalb von 500 Metern geschneit, am Donnerstag sank die Schneefallgrenze auf nur noch 200 Meter ab. In Alaró, Consell, Bunyola, Consell, Esporles, Deià, Santa María, Randa und Valldemossa fiel am Donnerstagmorgen Schnee. Dabei kam allerhand zusammen: In Orient etwa fielen 30 bis 40 Zentimeter. In abgelegeneren Gebirgs-Lagen hatte manch einer Schwierigkeiten, mit dem Auto wegzukommen. Ein Helikopter der Zivilpolizei hat am Freitagmorgen sechs deutsche Touristen aus der Bucht von Sa Calobra in Sicherheit gebracht. Die Urlauber waren nach Angaben der Retter am Donnerstag in der Cala Tuent vom Schneetreiben überrascht worden und mussten die Nacht in einer Herberge in Sa Calobra verbingen.


Zeitweise Arlamstufe Rot

Mit bis zu 140 Stundenkilometern fegte der Sturm am 09.12.2014 über Mallorca hinweg. Im Tramuntana Gebirge wurden die stärksten Orkanböen gemessen und das Meer braust mit bis zu 8 Meter hohen Wellen an die Küste der Balearen. Am Leuchtturm von Capdepera wurden Windgeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometer gemessen. Die Rettungsdienste waren pausenlos im Einsatz, größere Schäden blieben aber aus.


Schnee in den Bergen

Oberhalb von 1200 Metern fiel in der Nacht zum 07.12. 2014 bis zu 4 Zentimeter Schnee. Dies meldete der balearische Wetterdienst am Sonntagmorgen via Twitter.

  • Webseite durchsuchen:



    Werbung







    300x250 Best Price