Reiseregionen » Die Westküste » Banyalbufar

Banyalbufar an der Westküste von Mallorca

Banyalbufar

Quickinfo Banyalbufar:
Einwohner: ca. 620
Entf. vom Flughafen: 24km
Webpräsenz der Gemeinde
Fährt man auf der Küstenstraße von Andratx nach Sóller, kommt man durch den kleinen Ort Banyalbufar an der Westküste. Die Gründung der Ortschaft geht auf die Maurenzeit zurück. Der heutige Ortsname ist mit aller Wahrscheinlichkeit aus dem arabischen " buniola albahar " (kleiner Weingarten am Meer) entstanden. Hier wurden früher die Malvasier-Reben angebaut. Dieser Weißwein war beliebt an den Höfen der Könige von Aragón. Außerdem wurde er lange Zeit als Messwein benutzt.

Als die Anbaugebiete von der Reblaus heimgesucht wurden, sattelten viele Familien auf Zitrusfrüchte und Gemüse um. Heute werden auf den mühsam errichteten Terrassenfeldern Tomaten und andere Gemüsearten angebaut. Gegenüber der kleinen Kirche befindet sich der Gutshof Sa Baronia, mit einem schönen Innenhof und Ziehbrunnen. Der Ort besitzt einen kleinen Strand, die Cala Banyalbufar, unterhalb der Steilküste



Sehenswert:
Mitten im Ort liegt ein altes Herrenhaus mit dem Namen La Baronía. In einem neuen Ausbau befindet sich das Hotel Baronia. Vom Hotel zur kleinen Badebucht sind es nur ca 300 Meter.

Um sich vor den maurischen Piraten zu schützen, wurde außerhalb des Ortes ein Wachturm errichtet. Der Wachturm Torre des Verger (auch Torre de Ses Ànimes) schwebt gleichsam über dem Meer und ist heute der meistbesuchte Aussichtspunkt ganz Mallorcas

Banyalbufar auf Mallorca

Banyalbufar an der Westküste von Mallorca

Webseite durchsuchen:



Werbung