Reiseregionen » Der Süden » Capocorp Vell

Capocorp Vell

Capocorb VellIm Süden der Insel befindet sich eine sehr gut erhaltene Talayot-Siedlung. Die ältesten Bauten, die in der Ausgrabungsstätte freigelegt wurden, stammen von 1400 - 800 v Chr. Auf dem Gelände sind die Überreste von etlichen Gebäuden zu sehen. Unweit des Eingangs befinden sich die Reste eines Rundturmes. Bei guter Sicht kann man von hier bis zur Insel Cabrera blicken. Auf dem Gelände wurde ein Monolith aufgestellt, zum Gedenken an die Ausgräber der Siedlung. Früher wurde das Dorf von einer Mauer umgeben. Heute ist von dieser nicht mehr viel übrig. Große Teile der Mauer wurden als Baumaterialen für die umliegenden Siedlungen genutzt.
Sie wurden sogar für den Bau der Kathedrale gebraucht. Die ersten Ausgrabungen fanden hier 1919 statt. Die prähhistorische Siedlung befindet sich an der Landstraße Llucmajor - Cap Blanc, ca. 1 km vor dem Abzweig nach Cala Pi.

Führungen werden keine abgehalten, aber man bekommt am Eingang ein Faltblatt mit Informationen zur Ausgrabungsstätte.

Öffnungszeiten:
tägl. außer Donnerstag von 10.00 - 17.00 Uhr



Webseite durchsuchen:



Werbung