Deià

deia

Quickinfo Deià:
Einwohner: ca. 760
Entf. vom Flughafen: 27km
Webpräsenz der Gemeinde
Das einst kleine Dorf liegt landschaftlich sehr reizvoll in 400 Metern über dem Meeresspiegel. Es thront auf einem Berg, umgeben von terrassenförmig angelegten Gärten. Deià befindet sich 10 km nördlich von Valldemossa auf halben Weg nach Sóller. Bei Künstlern(Maler, Schriftsteller, Musiker und Schauspieler) und Aussteigern war und ist der Ort wegen seiner lässigen Atmosphäre sehr beliebt. Als ersten zog es den Schriftstellen Robert Ranke Graves in den zwanziger Jahren in das Bergdorf. Hier lebte er bis zu seinem Tod und ist auf dem Friedhof von Deià begraben. 2006 wurde das Robert-Graves-Museum eröffnet. Obwohl man davon in der Hochsaison, wenn Tag für Tag Tagestouristen von der ganzen Insel über den Ort herfallen, nicht viel merkt. Erst abends wird es wieder ruhiger.

DeiaNicht ganz unschuldig am Bekanntheitsgrad des Ortes, vor allem bei den Deutschen, ist die ZDF Serie 'Hotel Paradies'. Deià besitzt eine Reihe von Kunstgalerien, in denen meist regionale Künstler ihre Stücke oder Bilder ausstellen.

Sehenswürdigkeiten:
Die Pfarrkirche Sant Loan Bautista, die aus einem mittelalterlichen Wehrturm entstand. Im Deià Museum an Research Centre kann eine private Sammlung prähistorischer Gegenstände besichtigt werden.

Das archäologische Museum
Es wurde 1962 von dem amerikanischen Maler und Archäologen William Waldren gegründet. In diesem Museum werden die verschiedenen Funde der Ausgrabungsstätten dieses Gebietes aufbewahrt, besonders die von Muleta (Sóller) mit den ersten Funden des Myotragus (prähistorische Ziegenart), die man bei menschlichen Überresten fand.
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15 bis 18 Uhr. (Juni-September von 16 bis 19 Uhr).
Für Sonder- und Gruppenbesuche: Tel. 971 639 001.

Ca n'Alluny - Das Haus von Robert Graves
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, von 10 bis 16:20 Uhr.
Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr.
Sonntags geschlossen.

Nördlich des Ortes führt ein schmaler Weg zum kleinen Hafen in der romantischen Bucht Cala Deià mit zu Bootsgaragen ausgebauten Natursteinhöhlen.

Der Gemeindefriedhof liegt oberhalb des Tals, das sich zum Meer hin öffnet. Auf dem Friedhof fanden viele illustre Persönlichkeiten, die in der Gemeinde lebten, ihre letzte Ruhe. Er liegt hinter der Kirche und stammt aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts.



Webseite durchsuchen:



Werbung