» Mallorca Infos » Mallorca in der Nebensaison

Mallorca in der Nebensaison

Aussichte auf die Berge auf Mallorca

Die Hauptsaison neigt sich dem Ende zu und auch die große Hitze lässt langsam nach. Die meisten Urlauber kommen im Sommer nach Mallorca um das schöne Wetter, die tollen Strände und das glasklare Wasser zu genießen. Die schönste Zeit um das wahre Mallorca kennenzulernen beginnt aber nach der Hauptsaison.

Im Herbst, Frühling und auch im Winter zeigt Mallorca seine wahre Schönheit.

Auch ich liebe den Sommer auf Mallorca mit den herrlich heißen Tagen und den lauen Sommernächten. Alles was ich in der Zeit brauche sind Sandalen, Shorts und T-Shirt – was für eine geniale Zeit.

Möchte man aber Mallorca entdecken, die Landschaft genießen, Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten besuchen, ist man außerhalb der Hochsaison bestens auf Mallorca aufgehoben.

Die Insel erwacht aus der drückenden Hitze, es fällt mal Regen, die Natur und die Menschen atmen auf. Es gibt viele schöne sonnige Tage, mit strahlend blauen Himmel und saftig grüner Landschaft, das Meer ist tiefblau. Die Strände werden zwar nicht mehr gereinigt und die Tage werden kürzer, aber bei stabiler Wetterlage kann man noch bis Ende November baden.

Wer auf Outdooraktivitäten steht wie Wandern, Reiten, Fahrradfahren, Golf, Joggen, Tennis, Klettern etc. Der kann sich nun austoben bei perfekten äußerlichen Bedingungen.

Besuchen Sie die Aussichtspunkte und Sehenwürdigkeiten von Mallorca, ohne sich die Straßen mit 80 - 90.000 Mietwagen anderen Mietwagen zuteilen. Es gibt keinen Stress mit den Parkplätzen bei den vielen Aussichtspunkten. Genießen Sie das Cap Formentor in Ruhe, oder die Cala de Sa Calobra ohne Menschenmassen, finden Sie entspannt ein Parkplatz für einen Fotostop beim Torre de ses Ànimes

Entdecken Sie die Altstadt vom Alcudia, Pollenca oder Palma ohne gleich dem Vordermann in die Hacken zu laufen. Valldemossa, Deia oder Fornalutx ... außerhalb der Saison entfalten diese Orte Ihren wahren Charme. In der Hauptstadt Palma läßt es sich auch im Winter gut Bummeln und Einkaufen. Gerade auch um die Weihnachtszeit ist es hier sehr schön.

Die Landschaft und die Orte zeigen sich in einer Schönheit, die Sie in der Hauptsaison nicht finden. Klar eine Sonnengarantie wie im Hochsommer gibt es nicht, wenn man Pech hat erwischt man eine Schlechtwetterperiode. Ich kann aber auch von Jahren berichten, da war von Januar bis April durchgehend tolles Wetter, fast ohne Regen.

Orangen auf Mallorca

Selbst im Dezember/Januar kann es sehr mild sein mit Sonnenschein und Temperaturen von 15 bis 22 Grad. Perfekt für alle Aktivitäten ohne immer gleich im eigenen Schweiß zu baden und sich innerhalb vom Menschenmassen zu bewegen.

Aber es kann auch empfindlich kalt sein, mit kalten Winden und stürmischer See. Schnee ist auf Mallorca im Winter auch möglich. Meist fällt dieser nur in den Bergen, es kann aber mal sein, dass in den Niederungen und auch am Strand Schnee fällt. Dessen muss man sich bewusst sein.

Schnee in den Bergen von Mallorca

Allerdings gibt es auf Mallorca auch "den kleinen Sommer" meist im Januar. Dieses Wetterphänomen „Calmes de gener"(Ruhe des Januars) sorgt für frühsommerliche Temperaturen oft mit mehr als 20 Grad, strahlendem Sonnenschein, tiefblauen,wolkenlosen Himmel und völliger Windstille. Es ist wie kleiner Sommer mitten im Winter.

Weiter zu Seite 2 »

Reiseangebote für Mallorca

Webseite durchsuchen:



Werbung








300x250 Best Price