Manacor

Quickinfo Manacor:
Einwohner: ca. 40500
Entf. vom Flughafen: 51km
Webpräsenz der Gemeinde
Manacor ist mit 40000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Mallorcas. Sie liegt am östlichen Rand der Llanura del Centro. Auf den ersten Blick wirkt die Stadt etwas schmutzig und ungemühtlich, wie eine Industriestadt. In Manacor ist die Möbelindustrie und die Kunstperlenfabrikation zu Hause. Die älteste Kunstperlenfabrik ist die um 1890 gegründete Firma Majorica, die sich direkt an der Straße Palma - Manacor befindet. Hier gibt es Kunstperlen zu kaufen und es werden Fabrikbesichtigungen angeboten. Fabrikbesichtigungen angeboten. Am Placa Constitucion befinden sich die Markthallen, die von Mo-Fr, von 08.00. bis 14.00. Uhr geöffnet sind.

Sehenswürdigkeiten:
Die Pfarrkirche 'Dolores de Nostra Senyora' aus dem 14. Jh. Die Kirche steht auf dem Fundament einer Moschee und die Fassadentürme sind sogar höher, als die der Kathedrale von Palma. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Museo Arqueologico, wo Funde aus der Basilika von Son Pereto und Sa Carrotja ausgestellt sind. Im Süden der Innenstadt stehen die Türme Palau und Ses Puntes, Überbleibsel der ehemaligen Festungsanlage Manacors. Hier ist auch ein Heimatmuseum untergebracht.

Windmühle Molí d’en Politaus dem 19. Jahrhundert an der Hauptstraße Manacor-Palma

Ausstellungshallen der Perlenmanufakturen Majórica und Perlas Orquídea

Das Kloster und der Kreuzgang Sant Vicenç Ferrer am Convent-Platz. Das Kloster wurde 1576 vom Dominikanerorden gegründet. Die Kirche erstand zwischen Ende des 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts und weist die typischen Merkmale der barocken Klosterkirchen Mallorcas auf: Sie hat ein einziges Kirchenschiff mit acht Seitenkapellen zwischen Bogenpfeilern und Tonnengewölbe. Besonders bemerkenswert ist die Pfeifenorgel aus dem 18. Jahrhundert.

Der Turm Torre dels Enagistes an der Landstraße von Manacor nach Cales de Mallorca, Schutzbau und Herrenhaus aus dem 14. Jahrhundert



Webseite durchsuchen:


Werbung