Soller auf Mallorca

soller

Quickinfo Soller:
Einwohner: ca. 14000
Entf. vom Flughafen: 24km
Webpräsenz der Gemeinde
Die ca 14000 Einwohner zählende Stadt Sóller liegt umgeben von einer wunderschönen Bergkulisse im 'Goldenen Tal', an der Nordwestküste Mallorcas. Das Land um Sóller ist sehr fruchtbar und nirgendwo auf der Insel wachsen so viele Limonen und Orangen wie in der Umgebung von Sóller.

Zur Hauptstadt Palma sind es nur 30 Kilometer. Sóller ist zugleich Endstation des 'Roten Blitzes', der letzten Privatbahn Spaniens, die täglich zwischen Palma und Sóller verkehrt. Wer möchte kann mit der der Staßenbahn weiter nach Port de Sóller fahren.

Zeitraubend, aber lohnend ist auch die Fahrt über den Coll de Sóller. Die Straße windet sich in vielen Kurven den 496 Meter hohen Paß hinauf und gibt immer wieder schöne Ausblicke auf die Landschaft frei. Wer will, kommt heute auch schneller nach Sóller und zwar durch den 1997 fertiggestellten Tunnel, der nun Palma und Sóller näher zusammenrücken ließ. Die Durchfahrt ist kostenpflichtig. Die Stadt ist von den höchsten Bergen Mallorcas umgeben und ist damit idealer Ausgangspunkt für Wanderungen.

Bekannt für das "beste Orangeneis" auf Mallorca ist die SA FÀBRICA DE GELATS an der Plaza del Mercat in Soller.

Feste:
Im Mai feiert man die Fira i Festa de Moros i Christias zum Gedenken des Überfalls von Piraten aus dem Jahr 1561. Der Höhepunkt der Festlichkeiten ist die Nachstellung der Schlacht. Damals sollten angeblich 1700 Piraten die Stadt angegriffen haben. Sie hatten aber nicht mit dem starken Widerstand der Einwohner gerechnet. Auf Seiten der Piraten soll es 500 Tote gegeben haben.

Im August findet in Sóller die Festwoche des Schutzheiligen von Sóller "San Bartolomé" statt. Es gibt in der zeit viele kulturelle, sportliche und auch musikalische Veranstaltungen. Höhepunkt ist die Darbietung der Gruppe "Esclatabutzes" mit dem 'Correfoc'. Die "heiße" Aufführung mit viel Pyrotechnik,- Feuer und einem Teufelslauf im sprühendem Funkenhagel gehört mittlerweile mit zu den bekanntesten aufMallorca.



soller

Sehenswürdigkeiten:
Im Ort selbst ist ein Rundgang durch die Altstadt empfehlenswert. Am Placa Sa Constitució findet man einige gemühtliche Cafes und Bars. In unmittelbarer Umgebung befinden sich die Pfarrkirche Sant Bartomeu aus dem 16.Jh. und das Rathaus mit einem Informationsbüro. Direkt hinter dem Placa de Constitucio befinden sich die Markthallen mit reichhaltigem Angebot an Waren jeglicher Art. An der Straße zum Hafen findet man das Dominikanerkloster de Jesus aus dem Jahre 1458 mit einem sehenswerten Kruzifix von 1530. Der barocke Kreuzgang dient heute als Schule.

Das naturwissenschaftliche Museum Museu Balear de Ciencias Naturales mit einem botanischen Garten befindet sich hinter dem Kloster. Hier werden auf ca. 3000qm viele Pflanzen ausgestellt. Wochentags von 10.00-18.00 Uhr geöffnet, im Winter(November bis Februar)von 10.00-14.00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Museum geschlossen..

Auch zum Meer und zum Hafen von Sóller sind es nur 5 Kilometer, die man bequem mit der Straßenbahn zurücklegen kann. Port de Sóller liegt an einer schönen, geschützten Bucht. Hier spielt sich auch das touristische Leben an der sonst zerklüfteten und unzugänglichen Westküste im Bereich des Gebirges ab. Hier liegen viele Hotels, Bars, Geschäfte und Restaurants. In der Bucht befindet sich auch der Strand Platja d'en Repic.

Leider ist die Wasserqualität nicht immer die Beste. Vom Hafen aus starten Schiffsausflüge nach Sa Calobra. Einen schönen Blick auf die Bucht hat man vom Leuchtturm am Cap Gros. Hier befindet sich auch ein Restaurant mit guter Küche und einer super Aussicht. Eine schöne Kurzwanderung führt am Hafen und dem Hotel Sa Talaia hinauf zum Torre Picada, von wo man auch eine schöne Aussicht genießt.

Schöne Wanderungen lassen sich auch in die kleinen malerischen Orte Biniaraix und Fornalutx unternehmen. Zu empfehlen ist auch ein Ausflug nach Llucalcari. Llucalcari ist ein weiteres kleines Bergdörfchen drei Kilometer ausserhalb Deiás auf der Strasse nach Sóller - auch 'Es Carrer' genannt – gelegen. Eingebettet in einen Abhang überhalb des Meeres umfasst es 20 Häuser und stellt einer der idyllischsten Abbildungen Mallorcas dar.

Webseite durchsuchen:



Werbung