Anreise Mallorca – Mit Auto und Fähre nach Mallorca

Wer gerne mit dem Auto unterwegs ist und zeitlich unabhängig ist, für den bietet sich auch die Anreise mit dem Auto und der Fähre nach Mallorca an. Die Reisezeit hängt natürlich vom Ausgangspunkt ab. Man sollte aber schon 2 Tage einplanen. Wer eine Gewalttour macht, kann es auch in 24 Stunden nach Barcelona schaffen. Das ist aber schon etwas stressig. Wir nehmen mal Hannover als Ausgangspunkt. Von hier sind es etwa 1650 Km bis nach Barcelona. In Barcelona kommen noch mal 5 – 8 Stunden mit der Fähre dazu, bevor man in Palma de Mallorca oder Port de Alcudia ankommt.

Der Hafen von Barcelona

Die beste Strecke ist über Frankfurt, Freiburg zum Grenzübergang Mulhaus nach Frankreich. In Frankreich geht es über Lyon, Orange, Nimes, Montpellier, Narbonne und Perpignan nach Barcelona. Wer Lust und Zeit hat, kann hinter Perpignan einen Umweg über die Küstenstraße nach Spanien nehmen. Diese führt über Port Vendes zum Grenzübergang Port Bou. Weiter geht es über Colera und Llansa. Die Straße entlang der Küste führt bis nach Barcelona, oder man fährt bei Figueras wieder auf die Autobahn. Die Küstenroute ist sehr kurvenreich und eng. Sie führt durch kleine Fischerdörfer, die zum Übernachten oder zu einer Pause einladen. Will man die ganze Strecke von Perpignan bis nach Barcelona am Meer entlang fahren muß man schon 7 Stunden mehr Fahrzeit einberechnen.

Zwischenstopp in Disneylandparis

Eine Alternative ist die Route über Belgien nach Frankreich. Hier bietet sich ein Zwischenstopp in Paris an, oder wer mit Kindern unterwegs ist, kann ja ein oder zwei Tage in Disneyland Paris verbringen.

Infos zu Disneyland bekommen Sie hier. Von Belgien kommend tauchen kurz vor Paris schon die ersten Hinweisschilder nach Disneyland auf. Man folgt der Autobahn Richtung Reimes und fährt bei der Abfahrt 14 runter. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Disneyland.
Von Disneyland geht es auf der N 104 Richtung Lyon. Über die  N104 gelangt man auf die A6 immer weiter Richtung Süden nach Barcelona. Wie zuvor beschrieben.

Ankunft in Barcelona

Barcelona ist natürlich eine aufregende Stadt, wer noch einige Stunden Zeit hat sollte sich mal umschauen. Hier bekommen Sie Infos zu Barcelona.
Ein großes Übel sind in Frankreich die horrenden Autobahngebühren. Die Höhe der Autobahngebühren hängt davon ab, ob man mit einem Pkw, Wohnmobil, Laster oder Motorrad unterwegs ist. Die unten angegebenen Gebühren, beziehen sich auf einen PKW ohne Anhängerl.

In Barcelona war es früher etwas schwierig aber das ist eigentlich ok. Man sollte die Ankunft auf den frühen Morgen oder den späten Abend legen, wenn am wenigsten Verkehr herrscht. Von der Autobahn müssen Sie Richtung Hafen(port). Am besten gelangt man auf der Schnellstraße Ronda de Litoral dorthin. Die Fahrt geht teilweise unter der Stadt hindurch. Die Abfahrt zum Hafen heißt „Este Maritimo“ und liegt im Tunnel hinter einer Rechtskurve. Nun ist man direkt am Hafen und den  Terminals von Trasmediterane, Balearia oder GNV.

Hier erhalten Sie einen groben Überblick, womit Sie ca. an Autobahngebühren(PKW) rechnen müssen:

Belgien- Paris ca. 12,– / Paris – Lyon ca. 21,– / Lyon – Spanische Grenze ca. 50,– /  In Spanien gibt es auf der Strecke nach Barcelone keine Autobahngebühren mehr.
Einen Rountenplaner, der auch die Mautgebühren mit berechnet finden Sie auf der Internetseite von ViaMichelin.

Update Oktober 2022:
An Autobahngebühren bezahlten wir mit einem Hobby t500 mit einer Länge von 6 Metern auf der Stecke „Mühlhaus, Lyon nach Toulon“ für die Hin- und Rückreise 210 Euro.

Sicherheit in Südfrankreich oder Barcelona

Also man muss jetzt nicht in Panik geraten aber ein gesundes Maß an Vorsicht kann nicht schaden. So sollte man immer beim Verlassen des Wagens, den Wagen abschließen und niemals Wertsachen offen liegen lassen. Gerade in Südfrankreich und in Barcelona sollte man sehr wachsam sein. Es kommt immer wieder zu Überfällen. Ich bin die Strecke jetzt vielleicht schon 15 -18 mal gefahren und es gab nie auch nur ansatzweise Zwischenfälle. Aber gerade wenn man in Barcelona auf die Fähre nach Mallorca wartet und sich mit anderen Urlaubern unterhält, war meist immer jemand dabei der überfallen wurde. Ich will hier niemanden Angst machen, aber eine gesunde Vorsicht ist nicht vom Nachteil.

sonnenaufgang mit der Fähre nach Mallorca

Fährverbindungen nach Mallorca

Wer sich entschieden hat mit dem Schiff nach Mallorca zu reisen, kann von Genua, Toulon(Südfrankreich), Barcelona, Valencia oder Denia fahren. Für die meisten kommt wohl Barcelona oder Toulon(Südfrankreich) als Abfahrthafen in Frage. Die Schiffe der Baleària, GNV als auch von Acciona Trasmediterránea fahren täglich zweimal von Barcelona nach Palma. Die Überfahrt dauert etwa 5,5 bis 8 Stunden. Auch gibt es von Baleària täglich eine Verbindung nach Alcudia.

Im Sommer gibt es auch eine Schnellfähre, die Palma oder Alcudia in ca 5:15 Stunden mit dem Festland(Barcelona, Denia) verbindet. Auf beiden Schiffen kann man das Fahrzeug mitnehmen. Haustiere dürfen auch mit, müssen die Überfahrt aber in einem ungemütlichen Käfig verbringen. Es ist verboten die Tiere im Auto zu lassen. Hunde dürfen aber mitleweile bei einigen Fähren mit an Bord, das ist kein Problem. Auch gibt es auf einigen Schiffen spezielle Kabinen, wo das haustier mit rein darf.

Wer keine Kabine bucht, kann die Nacht in Pullmansesseln verbringen. Ansonsten gibt es an Bord eine Cafeteria/Bar, Souvinierladen/Information und Restaurant(selten geöffnet). Das Reisen mit der Schnellfähre ist kürzer und bequemer. Hier reist man fast wie in einem Flugzeug.

Update: Ab April 2018 gibt es über Corsica Sardinia Ferries eine neue Fährverbindung nach Mallorca. Zweimal pro Woche wird es die Verbindung Toulon(Südfrankreich)–Alcudia geben. Die Überfahrt soll ca 11 Stunden dauern. Für Reisende aus Mitteleuropa ist das dann der nächstgelegene Hafen für eine Überfahrt nach Mallorca. Gebucht werden kann die Überfahrt ab dem 10.10. 2017 über die Internetseite www.corsica-ferries.de

Unverbindliche Preisbeispiele für die Fähre nach Mallorca

Preisbeispiel Sept 2022 für Toulon – Alcudia

Toulon – Alcudia: hin und zurück. 2 Personen, Überfahrt im Liegeselssel, ohne Extras, inklusive PKW(VW Passat). Preis 270,- Euro
2 Personen, Überfaht in Kabine mit Bullauge, ohne Extras, inklusive PKW(VW Passat). Preis 450,- Euro.

Preisbeispiel Okt 2022 für Toulon – Alcudia mit 6 Meter Wohnmobil

Toulon – Alcudia: hin und zurück. 2 Personen, inkl Wohnmobil und Kabine. Preis 470,- Euro

Preisbeispiel Sept 2022 für Barcelona – Plama de Mallorca

Unverbindliches Preisbeispiel für die Anreise im Sept/Okt. 2022 mit der Fähre:
Barcelona – Plama de Mallorca (hin- und zurück) 2 Erwachsene + Auto(Höhe unter 2 Metern) + Übernachtung im Sessel.
Trasmediterranea: Gesamt 300,- Euro (bei Übernachtung in einer Kabine 796,- Euro)
Balearia: Gesamt 252,- Euro (bei Übernachtung in einer 4 Bett Kabine 385,- Euro)

Preisbeispiel August 2023 für Barcelona – Plama de Mallorca

Barcelona – Plama de Mallorca (hin- und zurück) 2 Erwachsene + Auto(Höhe unter 2 Metern) + Übernachtung im Sessel.
Mit GNV Preis: 230,- Euro

Preisbeispiel Februar 2024 für Barcelona – Plama de Mallorca

Barcelona – Plama de Mallorca (hin) 1 Erwachsene + Auto(Höhe unter 2 Metern) + Übernachtung im Sessel.
Mit GNV Preis: Normalpreis 79,- Euro (Rabattaktion, da gab es die Überfahrt für 49,- Euro)

Tickest für die Fähre nach Mallorca

Tickets können direkt bei den Reedereien gebucht werden oder auf den gängigen Internetportalen.

Die Trasmediterranea kann man in Palma unter Tel. 971714424 oder in Spanien unter Tel. 902454645 erreichen.
Im Internet finden Sie mehr Infos und aktuelle Fahrpläne unter www.trasmediterranea.es (acciona) oder auch unter: www.balearia.com

Eine weitere Reederei die Verbindungen auf die Balearen anbietet ist die italienisch GNV. Infos Preise und Fahrpläne gibt es unter https://www.gnv.it

Balearia finden Sie im Internet unter: www.balearia.com

Generell gibt es täglich mehrere Fährverbindungen von Barcelona nach Mallorca und zurück. Für die aktuellen Fahrpläne und Preise erkundigen Sie sich bitte Auf den Internetseiten der Fährgesellschaften Spezielle Vergünstigungen: Kinder bis 2 Jahre fahren umsonst. Kinder von 2 – 12 Jahren bekommen 50% Ermäßigung. Bucht man gleich Hin- und Rückfahrt bekommt man 15% Ermäßigung. Passagiere über 60 Jahre bekommen 20% Ermäßigung. Auf den Balearen gemeldete Reisende erhalten eine Ermäßigung von 33%. Bei Gruppen über 20 Personen werden 20% weniger bezahlt.

Auch auf der Website von www.aferry.de eine deutschsprachige Preisvergleichs – Website mit Zugang zu allen Fährverbindungen in Europa, finden Sie Fähren nach Menorca und Mallorca. Auch auf anderen Portalen wie www.directferries.de oder www.ferryhopper.com lassen sich Fähren buchen.