Cala Llombards  an der Ostküste von Mallorca

zum schwimmen geeignet schnorcheln

Lage der Cala Marcal auf Mallorca

Die Cala Llombards ist eine malerische Bucht an der südöstlichen Küste von Mallorca, einer der Balearen-Inseln in Spanien. Diese Bucht zeichnet sich durch ihre natürliche Schönheit, kristallklares Wasser und eine malerische Umgebung aus.

Die Bucht bewindet sich wenige km westlich von Cala Santanyi auf Mallorca. Der Strand ist etwa 150 Meter lang und bis zu 50 Meter breit. Das Wasser ist meist glasklar und der Strand fällt sanft ins Meer ab. Da die Bucht geschützt zwischen Felsen liegt, sind hohe Wellen selten. Am Strand gibt es eine kleine Strandbar sowie Liegen und Sonnenschirme zumieten. Ein  Parkplatz direkt am Strand ist auch vorhanden. Dieser ist aber oft ab mittags voll und man muss auf den großen Parkplatz am Ortseingang ausweichen.

Die Cala Llombards kann man entweder in 15 Min zu Fuß der Küste entlang von Cala Santanyi aus erreichen, oder mit dem Auto von Santanyi aus. Am Strand gibt es nur ein Hotel und ein paar Ferienhäuser.

Der Strand besteht aus feinem, goldenem Sand und bietet klare türkisfarbene Gewässer, die einen atemberaubenden Anblick bieten. Die Bucht wird von felsigen Klippen und Pinienbäumen umgeben, was eine malerische und idyllische Atmosphäre schafft.

Die Bucht ist in der Hochsaison ab ca 11:00 Uhr aber sehr voll, meist überfüllt.

Besucher der Cala Llombards können hier Schwimmen, Sonnenbaden und Schnorcheln in den klaren Gewässern genießen. Die Unterwasserwelt ist vielfältig und lebendig, was die Bucht zu einem idealen Ort für die Erkundung der Unterwasserwelt macht. Dank des klaren Wassers eignet sich die Bucht auch hervorragend für Fotografie, um die Schönheit der Umgebung einzufangen.

Lage von Cala Llombards

[adinserter block=“3″]