Castell de Capdepera auf Mallorca

Blick vom Castell de Capdepera

Auf dem 159 Meter hohen Puig de Capdepera nördlich oberhalb des Ortes Capdepera erhebt sich die Burg Castell de Capdepera aus dem 13. Jahrhundert. Dieses Bauwerk zählt zu den am besten erhaltenen Festungen Mallorcas. Vom Plaza de Orient führt eine Treppengasse hinauf zur Festung. Schon die Römer erkannten die strategisch günstige Lage und errichteten die erste Festung. Die durch Jaume II. erweiterte Burganlage war bald einziger Zufluchtsort der Einheimischen vor den immer wiederkehrenden Piratenangriffen. Auch um diese Festung gibt es die Legende von einem Wunder.

Als Mallorca wieder einmal Ziel von Piratenangriffen war, stellten die Bewohner eine Madonnenfigur auf die Mauern der Wehranlage. Daraufhin soll so dichter Nebel aufgezogen sein, dass die Piraten es für besser hielten umzukehren. Seitdem trägt die Figur den Namen Esperanza. Von der Festung hat man einen schönen Weitblick auf den Südosten Mallorcas.

Die Burg ist gut erhalten und ein beeindruckendes Beispiel mittelalterlicher Militärarchitektur. Sie besteht aus massiven Steinmauern, Türmen und einem Innenhof. Von den Türmen aus hat man einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft und das Meer. Die Burg diente im Laufe der Geschichte verschiedenen Zwecken, darunter als Wohnsitz für Adlige und als Verteidigungsanlage.Geöffnet ist die Burganlage, im Sommer von 10.00 -20.00 Uhr und im Winter von 10.00 – 17.00 Uhr.

Es gibt auch regelmäßige Veranstaltungen und Feste, die auf dem Burggelände stattfinden, was sie zu einem lebendigen kulturellen Zentrum macht. Das Castell de Capdepera ist ein faszinierendes historisches Wahrzeichen auf Mallorca und ein Muss für Geschichts- und Kulturinteressierte.

Besonders schön ist auch das Mittelalterfest, welches im Frühjahr in Capdepera stattfindet.

Lage vom Castell de Capdepera auf Mallorca

[adinserter block=“3″]